check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Katherine Allfrey (1910-2001)

Die Lebensgeschichte der Autorin dieses Romans ist kaum weniger außergewöhnlich als die Geschichte, die er erzählt ...

1910 wird Paula Katharina Forjahn (später: Katherine Allfrey) im westfälischen Verl geboren. Ihr Vater stirbt vor ihrer Geburt, ihre Mutter muss ihre Tochter allein großziehen.

Um das begabte Kind eine weiterführende Schule besuchen zu lassen, sind sie zu arm, so dass Paula Katharina mit vierzehn Jahren Lehrmädchen in einem Warenhaus in Hamm wird.

Bild links: Katherine Allfrey mit Hund, 1964. Foto für die Verlagswerbung. Privatbesitz.

 

 

 

Katherine Allfrey mit einem kleinen schwarzen Hund

Bei der Wandervogel-Bewegung findet sie geistige Anregung und einen weiten Blick in die Welt, wird Pazifistin und Vegetarierin.

Bild unten: Paula Katharina Forjahn (links) mit zwei weiteren Wandervögeln, ca. 1928. Privatbesitz.

 

Anfang 1933 zieht sie nach Griechenland, arbeitet als Würstchenverkäuferin, Kindermädchen und Deutschlehrerin, nimmt bei einem jüdischen Emigranten Unterricht in Französisch, alten Sprachen und griechischer Mythologie und lehnt eine Reihe von Heiratsanträgen ab.

Ins nationalsozialistische Deutschland will sie nicht zurückkehren.

Bild rechts: Paula Katharina Forjahn in Griechenland, ca. 1934. Privatbesitz.

 

 

 

Bild unten: Paula Katharina Forjahn in Griechenland, ca. 1934. Privatbesitz.

 

Sie heiratet den englischen Adligen Tom Allfrey und wandert mit ihm nach Neuseeland aus. Zunächst erkunden die beiden die Insel zu Fuß mit ihrer Eselin Maruli.

Bild unten: Katherine Allfrey mit der Eselin Maruli auf Neuseeland. Privatbesitz.

 

Sie bekommen drei Kinder, haben drei Hunde, und Katherine Allfrey schreibt Gedichte und Erzählungen – sofern sie Zeit dafür findet. Nach dem Krieg zieht die Familie zurück nach England.

Bild unten: Katherine Allfrey mit ihrem Sohn Wolfgang und ihren drei Hunden in Waikato, ca. 1942. Privatbesitz.

 

Mit Hunden, Hühnern, Ziegen, Kühen und noch "allerlei Getier" leben sie auf dem Land bei Bristol. Hier entsteht eine Reihe von Romanen. Als erstes Buch wird Grisi und die kleinen Leute 1957 im Thienemann Verlag veröffentlicht.

Bild unten: Little Naish, der Wohnsitz der Familie Allfrey auf dem Land bei Bristol. Privatbesitz.

 

Der literarische Durchbruch kommt mit Delphinensommer (1963) und der Verleihung des Deutschen Jugendbuchpreises 1964. Jetzt ist Katherine Allfrey eine anerkannte Autorin.

Bild rechts: Verlagsvertrag über Delphinensommer. Privatbesitz.

Auf dem Buchmessestand des Dressler Verlags 1964 ist Delphinensommer der Aufmacher. Der Delphin mit seiner Reiterin schwebt als Figur in der Mitte.

Bild unten: Stand des Cecilie Dressler Verlags auf der Buchmesse 1964. Privatbesitz.

 

Von dem Preisgeld erfüllt Katherine Allfrey sich ihren Traum: ein Häuschen auf einer griechischen Insel, in das sie sich zum Schreiben zurückziehen kann.

Bis ins hohe Alter schreibt sie zahlreiche Romane, hält Lesungen und korrespondiert mit Freund:innen und Leser:innen.

Bild rechts: Katherine Allfrey in Griechenland, um 1980. Privatbesitz.

Nach dem Tod ihres Mannes 1989 zieht sie ins südbadische Binzen in die Nähe ihrer jüngsten Tochter, wo sie im Jahr 2001 stirbt.

Bild unten: Katherine Allfrey im Gespräch mit Schulkindern, um 1990. Privatbesitz.

Unveröffentlichte Quellen

Allfrey, Katherine: Lebenslauf der Katherine Allfrey, Depositum Westfälisches Literaturarchiv im LWL-Archivamt, Bestand 1019.

Diese Ausstellung basiert auf den Unterlagen zur Ausstellung „Die Schreiblust bleibt immer bestehen“. Leben und Werk der westfälischen Kinder- und Jugendbuchautorin Katherine Allfrey geb. Forjahn. Eine Ausstellung der Bibliothek und des Gymnasiums Verl. Text und Konzeption: Christoph Knüppel. 18. Januar bis 28. Februar 2003, Bibliothek Verl. Depositum Westfälisches Literaturarchiv im LWL-Archivamt, Bestand 1019.

Wir danken Christoph Knüppel für seine Unterstützung.

Literatur

Allfrey, Katherine: Delphinensommer. Eine Insel-Legende. Berlin 1963.

Gödden, Vinah: Katherine Allfrey (1910–2001). Portrait einer deutsch-englischen Jugendbuchautorin. Bielefeld 2008.

Gödden, Walter (Hg.): Katherine Allfrey Lesebuch. Bielefeld 2011.

Knüppel, Christoph: "Aus Westfalen in die Welt. Leben und Werk der deutsch-britischen Kinder- und Jugendbuchautorin Katherine Allfrey geb. Forjahn (1910–2001)". In: Literatur in Westfalen. Beiträge zur Forschung. Bd. 7. Hg. von Walter Gödden. Bielefeld 2004, S. 179–230.